[lfws] Endlich eine Reaktion ...

  • From: "Marcel Burr - bluesky software development" <marcel.burr@xxxxxxxxxxxxxx>
  • To: <lfws@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 14 Dec 2004 10:45:50 +0100

Hallo VFC-e.V.,
hallo Liste,
endlich scheint man über die Farbsehdebatte wirksam vor Fachpublikum zu 
diskutieren und der Realität ins Auge zu sehen. Die Realität ist nämlich 
folgende: Die Farbsehtestmethoden sind das einzige untaugliche an allen 
Regelungen. Unterschiedliche Ergebnisse bei den Verfahren und mangelnder 
Praxisbezug zeichnen selbige aus - vorallem, da alle Methoden, egal ob 
Anomaloskop, Ishihara oder Laterne nur darauf abgerichtet sind, festezustellen, 
ob man eine Farbsehschwäche hat oder nicht. Ob diese nun für das Fliegen 
relevant ist oder nicht, scheint niemand zu interessieren.

Auf dem Jahrestag Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin in 
Fürstenfeldbruck hat Dr. A. Evans (Head of AMS UK) einen sehr interessanten 
Vortrag gehalten. Ich zitiere von der Homepage der Vereinigung Cockpit 
(http://www.vcockpit.de/druck.php?artikel=368&rubrik=VC-MAGAZIN)

"Man muss nur lange genug alles untersuchen, dann wird jeder Pilot untauglich."

"Einen sehr gelungen und fundierten Vortrag hielt auf dieser Veranstaltung Dr. 
A. Evans ( Head of AMS UK) zum Thema Farbsehvermögen und Farbsehtestung bei 
Piloten.
Dr. Evans konnte zeigen, dass die derzeit angewandten Eingangstests mit 
Ishihara- Tafeln sowie die Überprüfungsverfahren mit Anomaloskop und 
Laternentests selbst bei völlig farbtüchtigen Probanden, zu absolut 
unterschiedlichen Aussagen führen.
Die Zeit ist reif, über das erforderliche Farbsehvermögen und die Testung bei 
Piloten konstruktiv nachzudenken."

Ist das nicht wenigstens ein Schimmer von Hoffnung?

Ich bitte euch, eure Erlebnisberichte bezüglich Untauglichkeit, Gutachterkosten 
... auf www.jar-contra.de zu veröffentlichen (s. Friedhof, es müsste doch genug 
unter uns geben, die sich hier eintragen lassen könnten). Die Aktion hat 
bereits große Wellen erzeugt und ist mittlerweile wirklich daran, auf eine 
tatsächliche Abänderung der Richtlinien einzuwirken! GANZ wichtig ist, dass 
auch unsere Interessen bezgl. Tauglichkeit Klasse 1 MEHR vertreten werden, 
bisher geht es hauptsächlich um Klasse 2 oder nur Segelflug. Diese Aktion ist 
vielleicht unsere einzige Chance!

Schöne Grüße
Marcel



* * *

Vereinigung Farben im Cockpit e.V.
Association Colours in Cockpit
www.vfcev.de - Mitglied werden!

Other related posts: