[ascoders] Re: id´s in XML

  • From: Ralf Siegel <ralf@xxxxxxxxxxx>
  • To: ascoders@xxxxxxxxxxxxx
  • Date: Tue, 15 Apr 2003 17:17:21 +0200


dass man XMLNodes in einem XML - Objekt über den Wert des (beim Parsen!)
angegebenen "id"-Attributes identifizieren kann, ist ja spätestens seit
Ralf´s Buch beschrieben.

... wobei die Entdeckung nicht auf meine Kappe geht. Irgendwer hat das irgendwann mal in die Runde geworfen.


2. Fangt Ihr mit diesem Wissen was an?

Vielleicht noch ein paar Hinweise zur Verwendung: id-Bezeichner wie "lastChild", "firstChild", "previousSibling" etc. sind offensichtlich tabu -> die werden vom XML-Parser nicht als Eigenschaft des XML-Objekts angelegt. Aufpassen muss man hingegen mit Bezeichnern wie z.B. "load" -> die werden als Eigenschaft angelegt und überdecken damit die bekannte gleichnamige Methode, was eher nicht so toll ist (kann auch beim LoadVars-Objekt passieren). Nicht zu vergessen, dass wenn eine ID mehrmals in einem Dokument vorkommt, nur die jeweils zuletzt gefundene das Sagen hat.


Ansonsten sehe ich die id-Geschichte eher als nette Zugabe. Vom Prinzip baue ich solche Sachen aber wie Bokel, verwende allerdings keine Adapter-Klasse, sondern eine XML-Subklasse (bei Flash 5 Projekten wird daraus bekanntlich eher eine Pseudo-Subklasse ...). Ich betrachte dann dieses XML-Objekt als eine Art Güterbahnhof, wo ständig Züge mit Obst-Kisten rein und rausfahren und ich auf 'nem riesigen Kran sitze und die Früchte ablade, worauf ich gerade Appetit habe. Eine Transformation in ein Array-Objekt ist natürlich so effektiv, wie das ganze Obst in andere Kisten umpacken. Kann sinnvoll sein, muss aber nicht - im schlimmsten Fall werden die Kiwis matschig.

;o)

ralf ...





------------------------------------------------------
Archiv   : //www.freelists.org/archives/ascoders/
Optionen : //www.freelists.org/list/ascoders
------------------------------------------------------

Other related posts: