[ascoders] Re: OOP Struktur Ansatz

  • From: André Michelle <am@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • To: <ascoders@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 16 Sep 2003 14:56:49 +0200

Volker Kreß wrote:
> ich mach das hiermit

Entschuldige. mmh. Das ist sowohl unübersichtlich, als auch nicht schön :o)
Natürlich ist es kein Problem, alles in eine Klasse zu packen, aber das ist
ja nur ein Paradebeispiel für komplexere Strukturen.

Mir geht es darum, mal wirklich für Ordnung zu sorgen. Daher wollte ich die
ISO Class in diverse Module aufsplitten:

Instanz von IsoClass beinhaltet:

Tile - Eigenschaften des Tiles ( width, height, slope, etc. )
Map - Eigenschaften der Map ( bitmap, grafischer Aufbau )
Sprite - Ein sich in Iso bewegendes Objekt
Math - alle Umrechnungen, etc..

Jetzt geht es darum, alles schön sortiert unter einem Hut zu bekommen, ohne
tausende Referenzen zum 'scopen' zu setzen und ohne alle nötigen Parameter
an einen(!) Konstruktor zu senden und zu entschlüsseln.


aM
http://www.andre-michelle.com
http://public.extrajetzt.de

------------------------------------------------------
Archiv   : //www.freelists.org/archives/ascoders/
Optionen : //www.freelists.org/list/ascoders
------------------------------------------------------

Other related posts: