[voew-listserver] Oekologische Innovationspolitik

Liebe Listservler,

ausnahmsweise mal ein Hinweis in eigener Sache. 
Vor kurzem ist meine Dissertation bei Metropolis als Buch erschienen: 

Jan Nill: Ökologische Innovationspolitik. Eine evolutorisch-ökonomische 
Perspektive. 
"Wirtschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung" · Band 6
558 Seiten · 44,80 EUR (PDF 34,94 EUR), ISBN 978-3-89518-728-5 (März 2009)
Naehere Infos unten oder hier: 
http://www.metropolis-verlag.de/Oekologische-Innovationspolitik/728/book.do;jsessionid=61F7E4AB0A09DABE69559B0506E970BD

Wer Interesse an einem Rezensionsexemplar hat, kann sich gerne mit mir in 
Verbindung setzen. 

Jan

---------------------------------

In der ökonomischen Krise droht Umwelt- und Klimaschutz unter die Räder zu 
kommen. Klimaschutz als krisenbewältigender Innovationsantrieb wird zwar oft 
beschworen. Es mangelt aber an theoretisch fundierten Konzepten einer 
entsprechenden ökologischen Innovationspolitik, die die dynamische Gestalt des 
Wirtschaftssystems mitdenkt und sich zunutze macht. Hier setzt dieses Buch an. 
Es klärt analytisch und empirisch die Möglichkeiten einer ökologischen 
Innovationspolitik, die berücksichtigt, dass es für die Erschließung relevanter 
ökologischer Entlastungspotenziale häufig mehr als schrittweiser Verbesserungen 
bedarf. Denn es geht auch um die Überwindung von Lock-ins ökologisch 
problematischer Technologiepfade. 

Konzeptionell werden hierzu evolutorisch-ökonomische Erklärungsansätze 
technischen Wandels analytisch fruchtbar gemacht. Damit wird eine Lücke 
zwischen der evolutorischen Innovationstheorie, die ökologische Fragestellungen 
bisher kaum berücksichtigt hat, und der umweltökonomischen 
Innovationsforschung, die bisher weitgehend im statischen Rahmen der Neoklassik 
verblieben ist, geschlossen. Es wird ein qualitatives Prozessmodell der 
Lock-in-Überwindung entwickelt, das sowohl die Trägheiten als auch die 
strukturverändernden Kräfte techno-ökonomischer Dynamik einbezieht. Es erklärt 
die Entstehung von Nischen und dann Transitionsfenstern im 
Technologiewettbewerb, in denen Veränderungsprozesse im Einklang mit 
Marktdynamiken ablaufen können. 

Auf dieser Basis wird eine neue Konzeption pfadorientierter ökologischer 
Innovationspolitik entwickelt, innerhalb derer auch die Möglichkeiten und 
Grenzen herkömmlicher umweltpolitischer Ansätze phasenspezifisch eingeordnet 
werden. Zur Untermauerung wird auf empirische Fallstudien zurückgegriffen. Im 
Mittelpunkt stehen die weniger häufig betrachteten aber hoch 
klimaschutzrelevanten Fälle umweltverträglicherer Eisen- und Stahlherstellung 
und Wohngebäude, aber auch auf alternative Fahrzeugantriebe sowie 
Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien wird eingegangen. 


--------------------------------------------------------------------------------





-- 
Psssst! Schon vom neuen GMX MultiMessenger gehört? Der kann`s mit allen: 
http://www.gmx.net/de/go/multimessenger01

Other related posts:

  • » [voew-listserver] Oekologische Innovationspolitik - Jan Nill