Re: neue Macs

Stefan Mettenbrink wrote:

Ich habe festgestellt, das Apple für mich immter uninteressanter
wird.

Mir gefällt die Entwicklung auch nicht.

Bei Apple wandert immer mehr in die Wolke, immer mehr Programme gibt
es nur noch im Mac App Store, Apple schreibt vor, was dort rein darf,

Tja, für den Dummuser ist das aber eine echte Erleichterung. Man
fühlt sich auch gleich viel sicherer.

Wenn jetzt auch noch solche Beschränkungen wie beim iPad/iPhone (kein
Zugriff auf das Dateisystem) hinzu kommen, ist Apple für mich
komplett gestorben.

Steht das in Aussicht? Hoffentlich nicht.

Derzeit bin ich mit meinem 27" iMac völlig zufrieden. Ich sehe keinen
Anlass mir neue Apple-Hardware zu kaufen.

Mein MBP ist Baujahr 2006 und kommt inzwischen oft an seine Grenzen. Ich
könnte mir aber durchaus vorstellen, das mein nächster Rechner ein
Mini wird. Ist momentan für mich der einzig interessante.

Ich würde vermutlich sogar einen Windows-Laptop mit Win7 nehmen.
Allerdings wird sie von einer anderen Bedienung nicht begeistert sein.

Ac'tivAid. Damit lässt sich vieles, vom Mac bekannte, nachrüsten :-)

Multiuserfähigkeit baut Apple erst ein, wenn der Konkurenzdruck
größer wird. Derzeit verkaufen sie an jedes Familienmitglied ein
iPad. Das ist deutlich lukrativer.

Tun sie nicht. Ich kenne keine Familie mit zwei iPads, dafür einige
mit nur einer Mailadresse. Die brauchen dann auch kein Multiuser :-)

Dietmar
--
AIM: macmanvg
ICQ: 430237849

Other related posts: