[slackintosh-users] Re: Installationsprobleme

| Yes.

OK.
Also ich benutze das current vom 6. oder 7. Oktober.
Beim Setup lief alles wunderbar - habe als Installationsoption "menu" gewählt und dann fleißig meine Pakete gewählt.
Kernel, basefiles, tcpzeug, x11, etc.
Danach begann die Installation, in welcher ja die gerade installierenden Pakete nacheinander aufgelistet werden.
Es wurden jedoch nur aus dem bereich a/ die Pakete aufgelistet. Bei den folgenden Abteilungen d/, l/ wurde ich auch informiert, dass diese jetzt installiert werden, mir wurde aber nicht mehr gesagt, welches Paket es nun ist - aber es dauerte seine Zeit, bis die einzelnen Sektionen abgearbeitet waren (woraus ich schloss, dass fleißig kopiert/installiert wurde).
Stutzig wurde ich das 1. Mal, als ich nich mehr gefragt wurde, welcher WM verwendet werden sollte - slack 10.2 dachte ich... - Fakt war aber, dass der von mir selektierte WM gar nicht installiert wurde, genauso wenig wie X11 und - wirklich - der Kernel.
ein ls /mnt/boot/ während/nach der Install listete mir nur eine Readme auf.
Auch die "lebenswichtige" libtermcap.so.*" existierte nich in /lib.
Fazit: Wenn Pakete installiert wurden, dann nur welche aus a/ (devs, aaa_zeug, etc.), aber auch nicht alle (siehe fehlender Kernel).
Ich habe mich dann via chroot eingeklinkt (vorher noch eine libtermcap ins chrootete slackintosh kopiert) und dann kernel und andere pakete nachinstalliert, damit das sys erstmal bootbar wurde.


Ein Fehler meinerseits ist eigentlich ausgeschlossen - dies war bereits die 2. Installation, bei der diese Phänomene auftraten (allerdings selbe Maschine, iBook G4 1,2 ghz).

Ich hoffe diese Informationen helfen ein stabiles Slackintosh 10.2 herauszubringen - super System, funzt jetzt einwandfrei!

Großartige Arbeit,

Mirko Vogt

Other related posts: