[linux-muc] Re: kein kontakt zu router

  • From: Tobias Diedrich <ranma+lugm@xxxxxxxxxxxx>
  • To: Joh_Borres@xxxxxx
  • Date: Tue, 18 Dec 2007 20:33:26 +0100

Joh_Borres@xxxxxx wrote:

> nun habe ich große Probleme, meinen neu installierten Rechner, mit dem Router 
> ( arcor dsl - der router und arcor funktionieren; ein apple hängt da über 
> wlan dran) zu verbinden.
> 
> Das wiederum ist die Voraussetzung, das System upzudaten etc.
> 
> Ich habe woody debian installiert.

Warum nicht gleich etch?
Woody ist doch die alte stabile Version.

> So richtig sicher, dass meine Karte (eth0) erkannt worden ist, bin ich nicht.
> 
> ifconfig gibt folgenden output
> 
> eth0   Link encap: Ethernet  HWaddr 00:50:22:F0:2A:E6
>           inet addr:192.168.1.45 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0
>           RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
>           TX packets:6 errors:0 dropped:0 overrruns:0 carrier:0
>           collisions:0 txqueuelen:100
>           RX bytes:0 (0.0b) TX bytes: 360 (360.0 b)
>           Interrupt: 3 Base address:0x300
> 
> Ist damit sicher, dass meine Netzwerkkarte erkannt worden ist?

Er hat zumindest _eine_ Netzwerkkarte erkannt.  Wenn nur eine im
Rechner steckt, behaupte ich mal die hat er gefunden. ;)

"ethtool -i eth0" kann dir etwas mehr verraten, z.B.:

|melchior:~# ethtool -i eth2
|driver: r8169
|version: 2.2LK-NAPI
|firmware-version: 
|bus-info: 0000:01:07.0

> Gebe ich route ein, gibt es folgenden output
> 
> Destination  Gateway      Genmask       Flags  Metric  Ref   Use iface
> 192.168.02   *            255.255.255.0 UH     1       0       0 sl0
> localnet     *            255.255.255.0 U      0       0       0 eth0
> default      192.168.1.1  0.0.0.0       UG     0       0       0 eth0
> default      192.168.1.1  0.0.0.0       UG     0       0       0 sl0
> default      *            0.0.0.0       U      1       0       0 sl0

Warum hast Du noch eine Defaultroute über sl0 zum Gateway?
sl0 klingt nach slip?

Probier mal ein "ifconfig sl0 down".  Das sollte auch gleich die zum
sl0-Interface gehörigen routen entfernen, die dich hier wohl stören.
Danach sollte es so aussehen:

|Destination  Gateway      Genmask       Flags  Metric  Ref   Use iface
|localnet     *            255.255.255.0 U      0       0       0 eth0
|default      192.168.1.1  0.0.0.0       UG     0       0       0 eth0

Und damit sollte es an sich auch schon gehen.

Wenn es dann geht, solltest Du mal in der /etc/network/interfaces
nach der Zeile mit "auto " am Anfang suchen und dort das
"sl0"-Interface entfernen.

Vermutlich musst Du dann noch DNS in der /etc/resolv.conf
einstellen, z.B. so:

|melchior:~# cat /etc/resolv.conf
|search local.dom.ain
|nameserver 192.168.1.1

HTH,

-- 
Tobias                                          PGP: http://9ac7e0bc.uguu.de
このメールは十割再利用されたビットで作られています。
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~ Info (Main-Site): http://www.linux-muc.de/
~~ Un/Subscribe: http://www.freelists.org/cgi-bin/list?list_id=linux-muc
~~ Archives http://www.freelists.org/archives/linux-muc/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Other related posts: