[informatik-bonn] Satz 6.12

  • From: Lutz Oberst <oberst@xxxxxxxxxxx>
  • To: informatik-bonn@xxxxxxxxxxxxx
  • Date: Thu, 29 May 2003 13:33:50 +0200

Hallo,

Frage zu Satz 6.12:

Forgende Grammatik sei gegeben:

V := { A, B }
N := { A, B }
P := { A -> B, B -> \epsilon }

nach Anwendung von Satz 6.12 mit \alpha_i := \epsilon \in W_n^*

V := { A, B }
N := { A, B }
P := { A -> B }

Toll. Jetzt haben wir eine prima kaputte Grammatik.
(q.e.d. oder was?)

Frage zu 6.13:

Folgende Grammatik:

V := { A, B, a, c }
N := { A, B }
P := { A -> Ba, B -> c }

W_n(A) := { B \in N | A ==> B }

damit:

W_n(A) = { A }, da 'Ba' \notin N und aus A sonst
nichts ableitbar ist.

W_n(B) = { B }, da 'c' \notin N.

==> P' = { B -> c }, da A nur nach Ba ableitbar ist.

Toll. Wieder eine kaputte Grammatik.


Oder sehe ich da was falsch?

Bye, Lutz
-- 
signature intentionally left blank


Other related posts:

  • » [informatik-bonn] Satz 6.12