[hydrixOS] : Re: HydrixOS Treibermodell - Kritik gesucht :-)

  • From: Tarik_Yildirim@xxxxxxxxxxx (Tarik Yildirim)
  • To: <hydrixos@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: 30 Aug 2002 17:26 GMT

Hallo an alle Entwickler.

Ich habe mit Friedrich Gr=E4ter schon vor einem halben Jahr kennengelernt u=
nd
bin aktiv dabei. Ich programmiere die 68K-Emulation sowie die portation des
Amiga - Systems auf das HydrixOS.

Mit Interesse habe ich nun gelesen, dass Ihr euch Gedanken macht f=FCr ein
Dateisystem. Nun, da wir an den Kernel arbeiten und noch nicht am=20
HydrixOS - System, schlage ich vor, dass wir ein virtuelles Dateisystem=20
erschaffen.

> Das Problem ist, dass wir eine Art universelles "virtuelles" Dateisystem=
=20
> erschaffen m=FCssen, an das sich dann andere Dateissysteme (und=20
> Ger=E4tetreiber) einh=E4ngen k=F6nnen. D.h. dieses Dateisystem ist insofe=
rn=20
> "virtuell", da es nur zum Entwurf der Dateisystemschnittstelle dient.
=20
Dieses muss genauso aussehen wie der CPU-Emulator. Wir emulieren eine Festp=
latte.
Wir emulieren die ATA-Schnittstele direkt. Das heisst, wir formatieren die=
=20
Festplatte so wie wir wollen. Alle Betriebssystem mit ihren eigenen Dateisy=
stemen
k=F6nnen die Festplatte =FCber unseren emulator ansprechen. Dann haben wir =
auch das
Problem mit den verschiedenen Dateifromaten nicht mehr, da wir eine Schicht=
 tiefer
sitzen. Wie bei der CPU, deren direkte Befehle keine Chance haben, direkt a=
usgef=FChrt=20
zu werden.=20

Nach so einer Emulation der Festplatten spielt die Dateihierarchie keine Ro=
lle mehr.
Gleichzeitig erh=F6hen wir die Dateiensicherheit, da kein Betriebssystem di=
e MBR oder
Partitionsliste herumpfuschen kann.

Wenn wir beim HydrixOS-System angelangt sind, k=F6nnen wir usn den Kopf zer=
brechen,
was f=FCr ein Dateisystem wir nutzen. Allerdings ist HydrixOS variabler geb=
aut als
jedes andere bekannte Betriebssystem. Das bedeutet, wenn Linux schon mehrer=
e Dateisysteme
verarbeiten kann, k=F6nnen wir dank der Emulation jedes Dateisystem verarbe=
iten.
Bei diesem untersten LEVEL kann ein Macintosh - Programm von Linux gelesen =
werden, ohne
Macintoshs Dateisystem zu kennen.=20

Genau hier m=FCssen wir erstmal ansetzen. HydrixOS wird ein benutzerfreundl=
iches System, jedoch
nicht schon jetzt. Erstmal m=FCssen wir daf=FCr Sorgen, das wir andere Syst=
eme emulieren.

F=FCr Kritik und Anregungen ist immer ein Programmierer dankbar.

Bis dann
TY

-- 
HydrixOS Developers Mailing List

Administration: webmaster@xxxxxxxxxxx 
Archive: http://www.freelists.org/archives/hydrixos

Other related posts: