[hydrixOS] : Re: Compile und link Probleme sogar unter Linux

  • From: Friedrich Gräter <webmaster@xxxxxxxxxxx>
  • To: hydrixos@xxxxxxxxxxxxx
  • Date: Sun, 26 May 2002 17:27:34 +0200

kempf_stefan@xxxxxxxx wrote:
> 
> Vorher kommt doch noch das mit dem Installboot, siehe mein anderes
> Posting. OK, hier ist die recode Regel(ich habe cleanall noch
> geandert, die Regel ging bei mir auch nicht so wie drin stand):
> 
> RM =3D rm -f        # change to del if you use DOS
> 
> RECODE =3D recode ibmpc..latin1
> R_DIRS =3D i386 hboot/i386sfd hkrnl mm init include include/i386 include/vp=
> i \
>          vpi/dummy vpi/v_i386 tools/grawwrite tools/rawwrite
> 
> recode:
> =09for i in $(R_DIRS); do $(RECODE) $$i/*.[chs]; done
> =09$(RECODE) "TO DO" README.* CREDITS COPYING FILESINFO HISTORY
> 
> cleanall:
> =09$(RM) i386/*.o
> =09$(RM) mm/*.o
> =09$(RM) hkrnl/*.o
> =09$(RM) vpi/dummy/*.o
> =09$(RM) vpi/v_i386/*.o
> 

Okay, danke! Fuege ich dem Kernel hinzu.

>>>Du solltest auch 0xAA55 an byte 510 schreiben...
 >>
>>Hab ich noch nicht gelesen. Fuer was ist das noetig?
> 
> 
> Manche BIOS Versionen fuehren den Bootsector nicht aus, wenn
> diese 2 Bytes nicht an Offset 510 im bootsector stehen.

Aha, wusste ich noch nicht.

 >
> Ja, und mehr als 512 bytes darf der Sektor auch nicht sein.
> 

Das haben 512 Byte große Sektoren so an sich :-)

cu

FG




---
This is not SPAM! You can unsubscribe sending an e-mail to 
hydrixos-request@xxxxxxxxxxxxx with subject "unsubscribe". If
you've got questions contact webmaster@xxxxxxxxxxxx

hydrixOS kernel: http://www.hydrixos.de/downl.htm


Other related posts: