[hydrixOS] : Re: Compile und link Probleme sogar unter Linux

  • From: Friedrich Gräter <webmaster@xxxxxxxxxxx>
  • To: hydrixos@xxxxxxxxxxxxx
  • Date: Sun, 26 May 2002 15:55:03 +0200

kempf_stefan@xxxxxxxx wrote:
> 
> Ich schreibe noch die Speichererkennung fertig und schicke
> das dann alles zusammen. 

Danke!

> An Stelle "die" in bootsec.s ist noch ein
> Fehler:
> 
> Du weist ax einen Wert zu, der so wie ich das sehe in es gespeichert
> werden soll, schreibst dies aber so:
> 
> movw $0xB800, %ax
> movw %es, %ex
> 
> und willst dann in %es:0 ein A schreiben.
> Das muesste dann
> movw %ax, %es heissen

Tatsächlich. Ist ein Tippfehler - aber erklärt immerhin, warum ich beim 
Testen des Loaders nie eine "Fehlermeldung" erhalten habe.

>>Welches Format hat sie denn?
> 
> 
> Ich habe ein paar Dinge mit dd an die falschen Stellen geschrieben.
> Ich ging von den Angaben in README.GRAWRITE aus. U.a war oslod an der
> falschen Stelle. Der Kernel wird nun geladen, der Bildschirm wird
> geloescht und nichts weiter passiert. Ich bau fuer mich ein paar
> Debugmeldungen in den Kernel ein und schau, wo gestoppt wird. Es kann
> wirklich sein, dass die Routine fuer die Speichererkennung der Fehler ist.

Gut Möglich. Wird der Init-Prozess überhaupt in den Speicher geladen?

> 
> Du solltest auch 0xAA55 an byte 510 schreiben...
> 
> 

Hab ich noch nicht gelesen. Für was ist das nötig?


Auf alle Fälle, Danke für die zahlreichen Bug-Infos und Bug-Fixes !

cu

FG

---
This is not SPAM! You can unsubscribe sending an e-mail to 
hydrixos-request@xxxxxxxxxxxxx with subject "unsubscribe". If
you've got questions contact webmaster@xxxxxxxxxxxx

hydrixOS kernel: http://www.hydrixos.de/downl.htm


Other related posts: