[hydrixOS] : Re: Compile und link Probleme sogar unter Linux

  • From: Friedrich Gräter <webmaster@xxxxxxxxxxx>
  • To: Mailingliste <hydrixos@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 24 May 2002 19:26:32 +0200

Hallo,

 >> Tatsä4chlich. Ist mein Fehler. Mein Text-Editor (TextPad) sollte
 >> eigentlich im UNIX-Format speichern, hat aber die Einstellung
 >> scheints wieder 'verloren'.
 >
 > Ich ergaenze das Makefile um eine 'recode' Regel, die alle
 > Dateien notfalls umkonvertiert, wenn du willst.

Ich werde in der nächsten Release alles auf UNIX umstellen. Dennoch wäre 
so eine Regel nicht schlecht, kannst du sie in der Mailingliste 
veröffentlichen?


 >> Echt nicht, ich dachte diese Einstellung ist unter GCC Standard?
 >> Naja, wie auch immer: Es handelt sich hier auch um eine reine
 >> Konfigurationssache. Füge einfach im Makefile unter CCFLAGS noch den
 >> Kommandozeilenparameter "-fleading-underscore" hinzu und GCC hängt
 >> einen '_' automatisch davor.
 >>
 >
 > Bei OpenBSD ist das Standard, unter SuSE 7.0 anscheinend nicht.
 > Ich hab jetzt die '_' entfernt und konnte compilieren(das war,
 > bevor ich die mail bekam). Ich fuege die Option jetzt hinzu und
 > kompiliere neu. Ich wuerde allerdings noch die Option -fpack-struct
 > hinzufuegen, da der gcc versucht durch geschickte Anordnung den
 > Zugriff auf Elemente einer Struktur zu optimieren. Bei einer Struktur
 > fuer einen Superblock, bei dem die Offsets genau stimmen muessen waere
 > das fatal. (etas aehnliches ist mir bei einem Programm passiert, das
 > FAT12 Eintrage durchsucht und falsche Ergebnisse lieferte)

Die ist ebenfalls bei DJGPP standard. Ich füge sie aber hinzu.

 >> Ich hoffe es geht nun alles.
 >
 > Compilieren ja, OS booten - nein. Ich bekomme beim boot bloss
 > ein '40 0' auf dem Bildschirm angezeigt. Ich bin nicht sicher,
 > wo der Bug auftritt (entweder in bootsec, oslod oder im 16 Bit
 > Code von start.s, da sich mit Strg-Alt-Enf noch rebooten
 > laesst.

Das klingt nach oslod.s. Und zwar ist '4' die Fehlernummer '0' der 
Sektor und die Zweite '0' der Track (siehe do_read_error, Zeile 252). 
Aber aus dem Fehler '4' werde ich nicht schlau, der ist nämlich "Sector 
not found" - das würde heißen, dass mit der Diskette was nicht stimmt. 
Welches Format hat sie denn?

 > Ich bin deinen Code ein wenig durchgegangen und habe eine
 > Todsuende entdeckt: in bootsec.s deaktivierst du vor dem Setzen
 > des Stacks nicht die Interrupts. Schaem dich :-)

Echt? Ich stell mich gleich in eine Ecke und heul' ne Runde :). Das 
erklärt, vielleicht aber, warum Bochs seit einiger Zeit den Kernel nicht 
mehr booten will...

In 'intr.c' ist noch ein blamabler Fehler - ich habe versehentlich 
'outw' statt 'outb' in 'enable_irq' und 'disable_irq' eingegeben. Einige 
PICs mögen das nicht und bringen dann den PC zum Absturtz...

(Die Formatierung des Postings ist etwas Chaotisch. Ich musste das 
Posting aus den Freelists-Archiven ziehen, da es mir nicht zugestellt 
wurde :( )

cu

FG

---
This is not SPAM! You can unsubscribe sending an e-mail to 
hydrixos-request@xxxxxxxxxxxxx with subject "unsubscribe". If
you've got questions contact webmaster@xxxxxxxxxxxx

hydrixOS kernel: http://www.hydrixos.de/downl.htm


Other related posts: