[hydrixOS] : HydrixOS Newsletter - hydrixos.org eröffnet; HyNegD begonnen

  • From: Friedrich Graeter <webmaster@xxxxxxxxxxx>
  • To: newsletter@xxxxxxxxxxx
  • Date: Mon, 05 Jan 2004 01:32:18 +0100

HydrixOS Newsletter
========================================================================

Hallo,
gestern konnte endlich die internationale HydrixOS-Homepage auf 
http://www.hydrixos.org/ und die überarbeitete deutsche 
HydrixOS-Homepage auf http://www.hydrixos.de/ ins Internet gestellt 
werden. An dieser Stelle sei noch einmal Dimitri Roschkowski für die 
Einrichtung der Domain, des Webspace und des E-Mail-Dienstes und für die 
Tatsache, dass er sie uns zum niedrigen Selbstkostenpreis zur Verfügung 
gestellt hat, gedankt. Ebenfalls sei Maximilian Marx dafür gedankt, dass 
er die englische Homepage noch einmal Korrektur gelesen hat.

Mit der neuen Homepage stellt sich allerdings auch die Frage, ob neben 
dem bisherigen deutschen Newsletter eine englische Variante eingeführt 
werden soll - allerdings bräuchte ich jemanden, der die Newsletter 
übersetzen kann. Auch suche ich jemanden der die englische Homepage in 
Zukunft inhaltlich betreuen kann. Nach wie vor suchen wir ebenfalls 
Leute für die Übersetzung der Dokumentation ins Englische.  Wer 
Interesse an einer dieser wichtigen Aufgabe hat - bitte bei mir melden!


Neben der neuen Homepage hat nun auch die Arbeit am Negotiation Server 
("hyNegD") begonnen. Der Negotiation Server ist, nach dem Kernel 
("hkrnl") und dem Paging Daemon ("hyPageD"), wohl der wichtigste Teil im 
System.

Da HydrixOS ein Mikrokernel-artiges Betriebssystem ist, sind 
Systemteile, wie das Dateisystem außerhalb des Kernels, im 
Benutzermodus, realisiert. Das Dateisystem wird also von ganz normalen 
Programmen und nicht vom Kernel organisiert.

Das HydrixOS-Dateisystem baut auf dem Client-Server-Konzept auf: Mehrere 
Dateisystem-Clients (z.B. Anwendungsprogramme) wollen auf Dateien von 
Dateisystem-Servern (z.B. Geräte-Treiber, Dateisystem-Treiber) 
zugreifen. Um herauszufinden, wo ein Client nach einer Datei suchen 
muss, existiert im System ein zentraler Dienst, der Negotiation Server 
("Vermittlungsserver"). Dieser Dienst speichert sog. Mounting-Points und 
ordnet sie einem bestimmten Dateisystem-Server zu. (Mounting-Points sind 
spezielle Verzeichnisse im Dateisystem-Baum, an denen Dateisysteme z.B. 
von Festplatten oder Disketten (z.B. '/mount/floppy') beginnen)

Wenn nun z.B. ein Client die Datei '/home/foo/doc/test.txt' sucht, fragt 
er den Negotiation-Server. Dieser Blättert dann in seinem Katalog und 
findet als "kleinsten gemeinsamen Pfad" den Mounting-Point '/home/foo/'. 
Folglich muss der Client die Datei auf dem Server suchen, der 
'/home/foo' verwaltet. Dort wird er die Datei 'doc/test.txt' vorfinden.

Das Dateisystem-Prinzip betrifft unter HydrixOS nicht nur normale 
Dateien aus, sondern auch die Schnittstellen von Geräten - ähnlich wie 
UNIX. So könnte ein Terminal z.B. als Datei '/devc/konsole/tty1' 
angeboten werden - wenn man in diese Datei etwas schreibt, so erscheint 
es am Bildschirm, wenn man sie ausliest, wird die aktuelle 
Tastatureingabe zurückgegeben. Wichtig ist hierbei, dass der normale 
Gerätezugriff eben nicht mehr über tausende von Spezialfunktionen, 
sondern über allgemeingültige Funktionen läuft - so kann man eben in 
eine Textdatei auf die gleiche Weise etwas schreiben, wie auf den 
Bildschirm oder auf die Tonausgabe einer Soundkarte.

Damit der normale Anwendungsprogrammierer mit dieser komplizierten 
Verwaltungsstruktur nicht zu sehr belastet wird, wird der 
Dateisystemzugriff durch die API-Bibliothek gekapselt. Die HyApiLibC 
bietet funktionen wie 'fc_write' oder 'fc_read' an, mit denen man etwas 
in Dateien schreibt (das Konzept von Memory-Mapped-Files unter HydrixOS 
ist noch in Planung). Für Treiber-Programmierer wird es ebenfalls eine 
Bibliothek geben, mit der sie leicht Dateisystem-Server für ihre 
Treiber-Schnittstellen bauen können.


Mit dem HyNegD ist das dritte Projekt im HydrixOS-System gestartet 
worden. Während der Entwicklung des HyNegD wird ebenfalls der 
Paging-Dämon weiterentwickelt und durch die Arbeit an beiden Diensten 
auch die Kernel-Version 0.3.0-pre5 auf Fehler hin getestet.


Bis bald,

Friedrich Gräter

--- Anmerkung -------------------------------------------------------
Dieser Dienst wird Dank der freundlichen Unterstützung von
www.TheMasterz.de und www.freelists.org ermöglicht. Der Newsletter wird
automatisch in die Mailingliste gepostet und an Leute gesendet, die
diesen auf der HydrixOS-Homepage oder anderweitig bestellt haben. Er 
kann durch eine Mail an "newsletter@xxxxxxxxxxx" abbestellt werden.

-- 
HydrixOS Developers Mailing List

Administration: webmaster@xxxxxxxxxxx 
Archive: http://www.freelists.org/archives/hydrixos

Other related posts:

  • » [hydrixOS] : HydrixOS Newsletter - hydrixos.org eröffnet; HyNegD begonnen